Presseaussendung

Bienen auf dem Firmendach: Wienerberger schafft neuen Lebensraum

24. September 2020
Wienerberger Bienen
Die Wienerberger Bienen
Kathrin Hischenhuber / Wienerberger AG
  • Wienerberger siedelt Bienenstöcke auf dem Dach des Headquarters an
  • Das Unternehmen stärkt damit die Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Wienerberg und übernimmt Verantwortung für Natur und Gesellschaft
  • Die Förderung von Biodiversität ist ein Schwerpunkt der Nachhaltigkeitsstrategie 2020+

Wien – Bienen erhalten unsere Natur und ernähren uns mit ihrem Honig: Auf dem Wienerberger Headquarter in der Biotope City im Süden Wiens finden sie nun neuen Lebensraum. Vier Bienenstöcke mit Bienenvölkern wurden am Flachdach des nachhaltigen Ziegelbaus aufgestellt.

Mit der Ansiedlung von 80.000 Honigbienen auf dem Dach unseres Headquarters setzen wir ein Zeichen für Artenvielfalt – zugleich sind sie Teil unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Biodiversität ist eine der Säulen der Wienerberger Nachhaltigkeitsstrategie 2020+ neben Kreislaufwirtschaft und Dekarbonisierung.

Heimo Scheuch

CEO

Wienerberger-Geburtsstätte als Ausgangspunkt für Sammelflüge

Für Wienerberger hat das Projekt eine besondere Bedeutung. Die Bienen leben nicht nur auf dem Dach des Unternehmens – sie holen den Blütenstaub von dort, wo es seinen Ursprung hat. Vor 200 Jahren entstand am Wienerberg die erste Tongrube. Rund um den ehemaligen Ziegelteich hat sich mittlerweile ein Naturschutzgebiet mit reicher Fauna und Flora entwickelt. Mit diesem Projekt stärkt Wienerberger den heimischen Bienenbestand und fördert die pflanzliche und tierische Vielfalt im Naturschutzgebiet.

Durch die Nähe des Headquarters zu den Grünflächen finden die Bienen hier optimale Bedingungen vor. Sie können von unserem Firmendach aus ihre Sammelflüge starten.

Heimo Scheuch

CEO

Die Bienenstöcke werden von zwei fachlich ausgebildeten Mitarbeitern betreut.

Wienerberger Imkerin Kathrin
Kathrin ist eine unserer Wienerberger Imkerinnen.
Kathrin Hischenhuber / Wienerberger AG

Fleißige Arbeiterinnen sichern Tier- und Pflanzenvielfalt

Als wichtiger Teil des Ökosystems sorgen die Honigproduzentinnen dafür, dass unsere Natur und die natürliche Artenvielfalt bestehen bleibt. Weltweit ist der Großteil der Blütenpflanzen auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen, 85 Prozent davon übernehmen Honigbienen. Insgesamt bestäuben sie rund 170.000 verschiedene Pflanzenarten. Damit tragen sie entscheidend zum Erhalt wertvoller Lebensräume für Pflanzen und Tiere bei.

Der Ausbau des Projekts ist bereits in Planung: Im Frühjahr 2021 sollen auf dem Wienerberger Headquarter zwei weitere Bienenstöcke hinzukommen.

Über die Wienerberger Konzernzentrale

Die Anfang 2020 eröffnete Konzernzentrale von Wienerberger liegt im Süden Wiens. Der markante Bau mit der begrünten Ziegelfassade ist Teil des Komplexes THE BRICK in der neugeschaffenen Biotope City. Das neue Headquarter zeichnet sich durch eine nachhaltige und energieeffiziente Bauweise aus. Die integrierte Bauteilaktivierung in den massiven Decken gewährleistet sowohl im Winter als auch im Sommer ein angenehmes Raumklima.

Das ökologisch innovative Gebäude wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit dem Gold-Zertifikat ausgezeichnet.

Teilen
Kontakt
Claudia Hajdinyak

Claudia Hajdinyak

Head of Corporate Communications

Wienerberger AG

+43 664 8283183 E-Mail senden