Presseaussendung

Wienerberger Strategie 2023: Starke Basis für nachhaltiges Wachstum

29. September 2020
  • Potenzial für signifikantes weiteres Wachstum durch unser innovatives, diversifiziertes und krisensicheres Geschäftsmodell
  • Starkes ESG-Engagement mit 15 % CO2e Einsparungen vs. 2020 als eines der ambitionierten Nachhaltigkeitsziele bis 2023
  • 2020 EBITDA LFL am oberen Ende der Guidance von 480-500 Mio. € erwartet
  • Ergebnisbsbeitrag von 135 Mio. € durch Performanceverbesserungen und Investitionen in Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit bis 2023 erwartet

Die Wienerberger Gruppe präsentiert anlässlich des heutigen Capital Markets Day ihre Strategie bis 2023 und darüber hinaus. Das Unternehmen setzt sich weiterhin für nachhaltiges und wertschaffendes Wachstum in allen drei Business Units ein. Dabei stehen der Ausbau der führenden Position als innovativer und digitaler Systemanbieter für die gesamte Gebäudehülle und Infrastruktur, die Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie die Erreichung ambitionierter Nachhaltigkeitsziele im Einklang mit dem EU Green Deal im Fokus.

Wir haben Wienerberger in den letzten 10 Jahren komplett neu aufgestellt. Heute sind wir ein führender Anbieter von innovativen Systemlösungen und verfügen über ein breites Portfolio an Produkten und Dienstleistungen in diversifizierten Endmärkten. Durch unseren konsequenten Fokus auf Performanceverbesserung haben wir unsere Profitabilität deutlich gesteigert. Die starke Entwicklung während der Covid-19-Krise hat unsere deutlich verbesserte wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit unterstrichen. Diese Stärke nutzen wir nun, um die Zukunft unseres Sektors aktiv zu gestalten und unsere Rolle als führendes Unternehmen in den Bereichen Innovation und Nachhaltigkeit zu sichern und für unsere Aktionäre erheblichen Wert zu schaffen.

Heimo Scheuch

CEO

Bis 2023 wird Wienerberger zusätzliches EBITDA von 135 Mio. € erwirtschaften 

Zur Erreichung der strategischen Ziele bis 2023 setzt Wienerberger weiterhin auf vier Säulen: Operational Excellence, Innovation und Digitalisierung, Nachhaltigkeit sowie wertschaffende Akquisitionen und Portfoliooptimierungen. Strategische Investitionen in den Bereichen Operational Excellence, Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden bis 2023 einen inkrementellen EBITDA-Beitrag von rund 135 Mio. €* erwirtschaften. Jegliches Marktwachstum/-erholung und zusätzliche Beiträge aus M&A sind hier nicht berücksichtigt. 


Nachhaltigkeit und Innovation als Wachstumstreiber

Wienerberger sieht erhebliches Potenzial, um von den strukturellen Trends in ihren Kernmärkten zu profitieren. Kontinentaleuropa, Großbritannien und die USA benötigen dringend Investitionen in Infrastruktur, Wohnungsbau und Renovierung. Im Gebäudebereich sieht Wienerberger dabei den Facharbeitermangel und den Trend zum gesunden Wohnen als bedeutende Wachstumstreiber. Die Digitalisierung von Prozessen und der Einsatz von vorgefertigten Lösungen ermöglichen Effizienzsteigerungen auf Baustellen und Einsparungen von wertvollen Ressourcen. Im Bereich der Infrastruktur werden die Auswirkungen des Klimawandels auf das Wassermanagement und die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien das Wachstum von Wienerberger im Segment Piping Solutions unterstützen. Die beschlossenen Konjunkturprogramme zur Überwindung der Covid-19-Krise und der Green Deal der EU werden zusätzliche Marktimpulse geben. 


Neue Nachhaltigkeitsziele: Reduktion des CO2e-Ausstoßes um 15 % bis 2023 

Wienerberger leistet bereits heute mit energieeffizienten Ziegellösungen und innovativen Rohrsystemen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und zum Umweltschutz. Die Aktivitäten im Bereich Dekarbonisierung der Produktion und des Produktportfolios, zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und zur Erhaltung der Biodiversität wird Wienerberger im Rahmen der Strategie 2023 weiter verstärken. So soll unter anderem der CO2e-Ausstoß bis 2023 um 15 % gegenüber 2020 gesenkt werden. Darüber hinaus sollen alle neuen Produkte so entwickelt werden, dass sie zu 100 % recyclebar oder wiederverwendbar sind.

 

EBITDA LFL für 2020 am oberen Ende der Guidance erwartet

Wienerbergers Performance im dritten Quartal war aufgrund von Preiserhöhungen zur Abdeckung der Kosteninflation und einem positiven Beitrag unserer Maßnahmen zur Performanceverbesserung stärker als erwartet. Diese Effekte konnten Volumensrückgänge, speziell in den europäischen Endmärkten der Wienerberger Building Solutions, größtenteils kompensieren. Wienerberger erwartet daher, die obere Bandbreite ihrer EBITDA LFL Guidance von 480-500 Mio. € zu erreichen.

Die letzten Monate haben die Stärke unserer Gruppe bewiesen. Mit unserer Strategie 2023 bauen wir nun auf dieses starke Fundament und sind damit hervorragend positioniert, um organisch zu wachsen und unsere Vorreiterrolle bei nachhaltigen und intelligenten Lösungen der Baubranche weiter voranzutreiben. Wir werden aber auch Akquisitionschancen wahrnehmen und so eine aktive Rolle bei der Konsolidierung der Industrie spielen.

Heimo Scheuch

CEO

Der Capital Markets Day wird um 14.00 Uhr MEZ ausgestrahlt. Das gesamte Präsentationsmaterial und der Link sind abrufbar unter: https://www.wienerberger.com/de/info/capital-markets-day.html

*Anmerkung: 135 Mio. € EBITDA-Beitrag enthält 20 Mio. € aus dem ausstehenden Fast Forward Programm

                                                

 

Teilen