Investor Relations

Finanzierung bei Wienerberger

Starke Kapitalbasis, ausgewogenes Fälligkeitsprofil und ausreichend Liquiditätsreserven: Erfahren Sie mehr zur Finanzierung von Wienerberger.

Investor Relations

Wienerberger AG

+43 1 60192-10221 E-Mail senden
Teilen

Mit unserer Finanzierungspolitik verfolgen wir klare Ziele: eine angemessene Liquiditätsposition, eine starke Kapitalstruktur und den uneingeschränkten Zugang zum Kapital- und Kreditmarkt. Die Holding steuert die Finanzierung der Wienerberger Gruppe zentral mit einem ausgewogenen Mix an Finanzinstrumenten.

Die Finanzierungspolitik von Wienerberger

Grundlagen für die Finanzierung sind die starke Innenfinanzierungskraft durch die nachhaltige Generierung von Free Cashflow sowie eine gesunde Eigenkapitalbasis. In den vergangenen Jahren haben wir unsere mittel- und langfristige Finanzierungsstruktur verbessert, die Finanzierungskosten reduziert und unseren finanziellen Handlungsspielraum erweitert.

„Die Finanzierungspolitik von Wienerberger basiert auf klaren Vorgaben: Wir sichern eine angemessene Liquidität, gestalten eine starke Kapitalstruktur und erhalten den uneingeschränkten Zugang zum Kapital- und Kreditmarkt.“

Carlo Crosetto

CFO

Durch die Gestaltung der Laufzeiten unserer Finanzverbindlichkeiten stellen wir eine ausgewogene Fälligkeitsstruktur sicher und vermeiden Refinanzierungsspitzen.

Wir bekennen uns zu einer starken finanziellen Disziplin und streben daher eine Entschuldungsdauer (Nettoverschuldung/EBITDA) unter 2,5 Jahren am Jahresende an. 

Die Treasury-Kennzahlen

Die für Verträge mit Banken und das Rating wichtigen Treasury-Kennzahlen von Wienerberger entwickeln sich zufriedenstellend auf hohem Niveau. Dies unterstreicht die aktuelle Entschuldungsdauer (Nettoverschuldung/EBITDA):

Treasury-Kennzahl 31.12.2018 31.12.2019 Schwellenwert
Nettoverschuldung/EBITDA 1,4 1,4 <3,9

Die Ratings von Wienerberger

Die Wienerberger AG wird von der internationalen Ratingagentur Moody's geratet:

  Moody’s Rating
Corporate Family Ba1/negative
Unternehmensanleihen Ba1/negative
Hybridanleihe Ba3/negative

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Die kurzfristigen verzinslichen Finanzverbindlichkeiten von Wienerberger umfassen ein Commercial Paper-Programm sowie verschiedene Kreditlinien. Mit dem 2005 abgeschlossenen, fixverzinsten Commercial-Paper-Programm decken wir flexibel und kurzfristig einen Finanzierungsbedarf von bis zu 200 Mio. Euro ab. Die Laufzeiten werden mit den Investoren abgestimmt und bewegen sich zwischen einer Woche und einem Jahr.

2018 haben wir eine revolvierende Kreditlinie über 400 Mio. Euro mit zehn Banken abgeschlossen. Diese steht der allgemeinen Unternehmensfinanzierung zur Verfügung und läuft zumindest bis November 2023 mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre.

Langfristige Verbindlichkeiten

Die langfristigen verzinslichen Finanzverbindlichkeiten umfassen großteils Unternehmensanleihen. Alle Wienerberger Anleihen sind zum Handel an der Wiener Börse zugelassen. Aktuelle Kursinformationen finden Sie hier: Wiener Börse.

Im Dezember 2016 erfolgte der Abschluss eines Kredits über 150 Mio. Euro mit einer Laufzeit von acht Jahren. Dieser Finanzierung wurde mit fünf langjährigen Partnerbanken und mit Refinanzierung der Oesterreichischen Kontrollbank umgesetzt.

Die Hybridanleihe ist tief nachrangiges Kapital mit einer fixen Verzinsung. Die Anleihe hat eine unbegrenzte Laufzeit und Wienerberger besitzt das einseitige Kündigungsrecht. Die Hybridanleihe ist gemäß internationaler Rechnungslegungsstandards (IFRS) als Eigenkapitalinstrument klassifiziert.

Q&A Hybridanleihe

Was ist eine Hybridanleihe?

Die Hybridanleihe ist tief nachrangiges Kapital mit einer fixen Verzinsung. Die Anleihe hat eine unbegrenzte Laufzeit und Wienerberger besitzt das einseitige Kündigungsrecht. Die Hybridanleihe ist gemäß internationaler Rechnungslegungsstandards (IFRS) als Eigenkapitalinstrument klassifiziert.

  • Emittentin: Tief nachrangige Hybridanleihe mit unbegrenzter Laufzeit der Wienerberger AG
  • Volumen: 272.188.000,- €
  • Kupon: 5,00 % Fixzins per annum, bis 2021 zahlbar jährlich im Nachhinein; danach Neuberechnung des Kupons alle 5 Jahre auf Basis des 5-Jahres-Swapsatzes und eines fixen Aufschlags von 5,95 %
  • Stückelung: 1.000,- €

 

Wienerberger hat das einseitige Kündigungsrecht für die Hybridanleihe. Wann kann diese Call Option ausgeübt werden und beabsichtigt Wienerberger von diesem Recht Gebrauch zu machen?

Die Hybridanleihe kann erstmals zum 9. Februar 2021 zu 100% gekündigt werden. Danach kann die Kündigung zu jedem Kupontermin erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt hat Wienerberger noch keine Entscheidung getroffen, ob das Kündigungsrecht am ersten möglichen Termin ausgeübt wird.

Hat Wienerberger die Möglichkeit die Hybridanleihe vor dem ersten Kündigungstermin am 9. Februar 2019 zurückzukaufen?

Wienerberger kann die Hybridanleihe über ein Rückkaufangebot an die Anleihengläubiger, durch die Teilnahme am Handel an den Börsen, an denen die Anleihe gehandelt wird, oder aufgrund von vordefinierten Ereignissen, die bislang nicht eingetreten sind, zurückkaufen.

Wie vergleicht sich die steuerliche Behandlung mit Unternehmensanleihe oder anderen Senior Finanzverbindlichkeiten?

Im Gegensatz zu internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS), welche die Hybridanleihe als Eigenkapitalinstrument klassifizieren, ist die Hybridanleihe gemäß österreichischem Unternehmensgesetzbuch und Steuerrecht eine Finanzverbindlichkeit. Infolgedessen sind die Kuponzahlungen voll steuerabzugsfähig.

Kann die Hybridanleihe gehandelt werden?

Die Hybridanleihe notiert unter anderem an der Wiener Börse und kann täglich gehandelt werden. Die Wertpapierkennnummer (ISIN) lautet DE000A1ZN206.

Der Kupon der Hybridanleihe übersteigt aktuell die Zinsen auf die ausstehenden Unternehmensanleihen oder andere Senior Finanzverbindlichkeiten. Hat Wienerberger die Refinanzierung der Hybridanleihe geprüft?

Der Vorstand von Wienerberger arbeitet mit Nachdruck an der Umsetzung unserer wertschaffenden Wachstumsstrategie. Die Bewertung des Wertsteigerungspotenzials von Projekten (Shareholder Value Creation) erfolgt auf Grundlage eines umfassenden Kriterienkatalogs und strikter finanzieller Disziplin. In Hinblick auf das Management unserer Finanzierungsstruktur umfassen diese Kriterien unter anderem:

 

1. Finanzielle Aspekte

Wir beurteilen sowohl die Auswirkungen auf die Ertragslage als auch den Barwert bzw. die Kapitalverzinsung (Internal Rate of Return, IRR) einer Refinanzierung.

Diese Analysen schließen folgende Aspekte mit ein:

  • Den Aufschlag auf den aktuellen Briefkurs, der unter Berücksichtigung des Volumens des Rückkaufangebots und der Liquidität des Instruments gezahlt werden müsste
  • Die Transaktionskosten des Rückkaufangebots
  • Die Emissionskosten für die Refinanzierung und Rechtsberatungskosten
  • Die Zinskosten der Refinanzierung
  • Steuerliche Auswirkungen

Bei der Gestaltung unserer Finanzierungsstruktur stellen wir in erster Linie darauf ab, ob die Refinanzierung eines bestehenden Finanzierungsinstruments eine positive Rendite (IRR) aufweist.

 

2. Unternehmerischer Handlungsspielraum

Wienerberger sichert fortlaufend eine starke Liquiditätsposition, um saisonalen Schwankungen des Working Capitals zu begegnen und strategischen Handlungsspielraum zu bewahren. Darüber hinaus achten wir auf ein ausgewogenes Management unserer Verschuldungs- und Kreditkennzahlen im Rahmen unserer kommunizierten Zielsetzungen. Dabei ist es uns wichtig, den konstruktiven Dialog mit unserer Ratingagentur, Moody’s, fortzuführen und den positiven Trend unseres Kreditratings aufrechtzuerhalten.

In der Vergangenheit haben wir auf Grundlage unserer Analysen und den genannten Kriterien wertschaffende Opportunitäten identifiziert und genutzt – beispielweise für den teilweisen Rückkauf der Hybridanleihe im Jahr 2016. Selbstverständlich werden wir auch zukünftig Möglichkeiten für die weitere Optimierung unserer Bilanz im Detail prüfen.

Anleihe ISIN Kupon Volumen Laufzeit Fälligkeit
Wienerberger Hybridanleihe 2014 DE000A1ZN206 5,00 % 222 Mio. Euro unbefristet -
Wienerberger Anleihe 2018 AT0000A20F93 2,00 % 250 Mio. Euro 6 Jahre 2.5.2024
Wienerberger Anleihe 2020 AT000042GLA0 2,750 % 400 Mio. Euro 5 Jahre 4.6.2025

Weitere Informationen

Businessman and woman in office shaking hands

Investment Case

Ziele

Strategie

CEO Heimo Scheuch, CPO Solveig Menard-Galli and CFO Carlo Crosetto

Management

Information Center

Download Center