Presseaussendung

Wienerberger Belgien mit UFEMAT Award ausgezeichnet

11. November 2019
  • UFEMAT Award für nachhaltige Verpackungslösungen  
  • Schrumpffolie besteht zu 50% aus recycelten Kunststoff 
  • Reduktion von Plastikfolienabfällen

 

Mit dem Packaging Award der UFEMAT werden nachhaltige Verpackungslösungen ausgezeichnet. Der diesjährige Gewinner wurde beim 61. Kongress der Vereinigung in Montreux, Schweiz, von der Generalversammlung der UFEMAT bekanntgegeben.  Wienerberger setzte sich dabei mit der am Standort in Belgien  entwickelten Schrumpffolie durch.

Bei Wienerberger ist Nachhaltigkeit fest in die Unternehmensstrategie eingebettet.

Gerade in der Bau- und Infrastrukturbranche haben wir die Chance, mit smarten Lösungen auf globale Herausforderungen wie Ressourcenverknappung und der damit einhergehenden Notwendigkeit zur Kreislaufwirtschaft zu antworten, um auf vielfältige Art und Weise die Lebensqualität der Menschen weiter zu verbessern und nachhaltige Werte zu schaffen.

Heimo Scheuch

CEO

Wienerberger hat gemeinsam mit Partnern 2018 ein neues Rundgranulat aus recycelten Kunststoffen entwickelt und im Jänner und Februar 2019 daraus die erste Rundschrumpfhaube hergestellt und appliziert. Die Schrumpffolie ist einzigartig in der Baubranche. Sie besteht zu 50% aus recycelten Kunststoff. Dadurch kann sie einen signifikanten Beitrag zur Nachhaltigkeit im Bereich der Baustoffverpackungen leisten.

Für die Entwicklung der Schrumpffolie wurden Know-How und Forschungsressourcen aus verschiedenen Quellen gebündelt. Die ersten Schritte dafür wurden im Project „Clean Site Circular“ gesetzt, das sich zunächst vor allem auf die Sammlung von Kunststoffverpackungen auf Baustellen konzentrierte. Für die Schrumpffolie entwickelten die Partner gemeinsam einen speziellen „Booster“, der mit recyceltem Kunststoff gemischt wurde. Wienerberger Belgien definierte die genauen Spezifikationen und führte in Beerse (Belgien) Tests durch, um die möglichen Auswirkungen der Verpackung auf die Vormauerziegel und das Verhalten während des Transports zu bewerten.

Bei der Vergabe des Verpackungspreises wendet die UFEMAT strenge Bewertungskriterien an, wobei vier Aspekte explizit geprüft werden: Design, Zirkularität, Abfallvermeidung und Innovation. So wird zum Beispiel untersucht,  ob das Verpackungsmaterial leicht recycelt werden kann, und ob die Verwendung von nicht notwendigem Verpackungsmaterial in der Produktionsketter vermieden wurde.

Kontakt
Barbara Grohs

Barbara Grohs

Head of Corporate Communications

Wienerberger AG

+43 1 60 192 10140 E-Mail senden