Presseaussendung

Carlo Crosetto folgt Willy Van Riet als Wienerberger CFO nach

19. November 2019

Die Wienerberger AG gibt bekannt, dass der Aufsichtsrat Carlo Crosetto zum Finanzvorstand (CFO) bestellt hat. Er folgt damit ab 1. März 2020 Willy Van Riet nach. Willy Van Riet, der seit 2007 CFO ist, wird nach 12 Jahren im Vorstand am 31. Dezember 2019 aus familiären Gründen ausscheiden.

Carlo Crosetto (48) ist ein erfahrener Manager mit großer internationaler Expertise. In seiner 26-jährigen Karriere war er im Finanzbereich in verschiedenen Führungspositionen im Daimler-Konzern in Europa und Asien tätig. Danach war er CFO der RMA Group, einem führenden südostasiatischen Mischkonzern, und seit 2017 CFO des im M-DAX notierten deutschen Anlagen- und Maschinenbaukonzerns Dürr AG. In verschiedenen  Top-Positionen im Finanzmanagement bewies er starke Führungsqualitäten, umfassende Expertise in allen Bereichen der Finanzwirtschaft und der Kapitalmärkte sowie ausgeprägte Fähigkeiten, die Transformation von Unternehmen in einem dynamischen Marktumfeld voranzutreiben. Carlo Crosetto verfügt über eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz beim Aufbau von erstklassigen Finanzorganisationen.

Peter Johnson, Vorsitzender des Aufsichtsrats, kommentiert die Veränderung bei der CFO-Position: 

Ich möchte Willy Van Riet persönlich für sein großartiges Engagement danken. Er hat bei der Wienerberger Gruppe wichtige Veränderungen herbeigeführt und einen herausragenden Beitrag zu unserem Erfolg geleistet. Aufgrund seiner Verdienste ist Wienerberger auf einem beschleunigten Wachstumskurs.

Peter Johnson

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Mit Carlo Crosetto verstärkt Wienerberger seinen Vorstand mit einem hoch erfahrenen Top-Manager, ergänzt Johnson: 

Die Bestellung von Carlo Crosetto ist das Ergebnis eines sorgfältigen und umfassenden Nachfolgeplanungsprozesses. Dadurch konnten wir auf Willy Van Riet‘s unerwartet frühen Rücktritt sofort reagieren. Carlo Crosetto ergänzt mit seinem Wissen und dem breiten Industriebackground die gemeinsamen Fähigkeiten unseres Vorstandsteams in idealer Weise. Mit diesem Team sind wir bestens aufgestellt, um unsere wertschaffende Wachstumsstrategie erfolgreich fortzusetzen.

Peter Johnson

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Auch Wienerberger CEO Heimo Scheuch dankt seinem Vorstandskollegen:

Willy Van Riet ist seit zwei Jahrzehnten eine feste Stütze unseres Unternehmens und hat unseren Erfolgskurs seit 2007 als CFO ganz entscheidend mitgestaltet. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Teams für seine herausragende Leistung. Ohne ihn wären wir nicht in der Lage, die aktuellen Wachstumschancen so gut zu nutzen. Ich freue mich darauf, den erfolgreichen Kurs mit meinen Kollegen fortzusetzen und wünsche Willy Van Riet und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.

Heimo Scheuch

CEO

Der Vorstand der Wienerberger AG wird sich ab 1. März 2020 aus Heimo Scheuch (CEO), Carlo Crosetto (CFO) und Solveig Menard-Galli (CPO) zusammensetzen. Der Bestellung des neuen Finanzvorstands ging ein strukturierter Nominierungsprozess im Rahmen eines professionellen Nachfolgeplanungsprozesses voraus. Heimo Scheuch wird vom 1. Januar 2020 bis zum Amtsantritt von Carlo Crosetto am 1. März 2020 alle Aufgaben des CFO übernehmen.