Presseaussendung

Alle Beschlüsse der 152. ordentlichen Hauptversammlung genehmigt

04. Mai 2021
  • Dividende von EUR 0,60 je Aktie
  • Kati Ter Horst als neues Aufsichtsratsmitglied bestellt

Wien – Im Rahmen der 152. ordentlichen Hauptversammlung wurden der Jahresabschluss 2020 und der Lagebericht der Wienerberger AG für das Geschäftsjahr 2020 vorgelegt. Um den Aktionären eine aktive Teilnahme, den gemeinsamen Austausch und die Ausübung ihrer Rechte zu gewährleisten, wurde die Hauptversammlung wie im letzten Jahr erfolgreich virtuell durchgeführt.

Wir sind sehr dankbar für den intensiven und konstruktiven Dialog mit dem Aufsichtsrat und unseren Aktionären im letzten Jahr. Dieser Austausch hat wesentlich dazu beigetragen, Wienerberger auch in schwierigen Zeiten bestens für weiteres Wachstum, als Vorreiter bei nachhaltigen und smarten Lösungen, zu positionieren.

Heimo Scheuch

CEO

Wienerberger schlug der Hauptversammlung, entsprechend der langfristig orientierten, ausgewogenen Dividendenpolitik für 2020 eine Dividende von 0,60 € je Aktie vor. Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Wienerberger AG haben sich angesichts der andauernden, globalen Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen Herausforderungen in den Märkten der Wienerberger Gruppe dazu entschlossen, den Dividendenvorschlag gegenüber dem Vorjahr nicht zu erhöhen. Die Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag des Vorstands zu und legte als Zahltag für die Dividende Montag, den 10. Mai 2021 fest. Für das Geschäftsjahr 2020 wurden dem Aufsichtsrat und dem Vorstand die Entlastung erteilt und die Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH, Wien zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das laufende Geschäftsjahr 2021 gewählt. Die Hauptversammlung hat in einer beratenden Abstimmung ebenfalls beschlossen, den Vergütungsbericht der Gesellschaft zu unterstützen.

Nach sorgfältiger Überlegung empfahl der Aufsichtsrat, die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder von derzeit acht auf sieben zu verringern und dieser Vorschlag wurde von der Hauptversammlung gebilligt. Die beiden bisherigen Aufsichtsräte David Davies und Peter Johnson wurden jeweils als Aufsichtsräte wiedergewählt. Wie bereits im Jänner angekündigt schied Christian Jourquin Ende März 2021 vor Ablauf seines Mandats aus dem Aufsichtsrat aus. Frau Kati Ter Horst wurde als Nachbesetzung für die Restdauer der Funktionsperiode von Frau Caroline Grégoire Sainte Marie, die aus persönlichen Gründen ebenfalls ihr Aufsichtsratsmandat im Vorjahr niedergelegt hat, neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Ich freue mich, Kati Ter Horst in unserer Mitte begrüßen zu dürfen. Mit Frau Ter Horst konnten wir eine international erfahrene Managerin mit umfassendem Industrie-Know-how als Aufsichtsrätin gewinnen, die sich neben ihrer fachlichen Expertise auch durch eingehende Kenntnis, der vor allem für die Wienerberger relevanten Kernmärkte auszeichnet. Darüber hinaus bringt sie wertvolle Erfahrungen aus dem Nachhaltigkeitsbereich ein. Mit ihren profunden Kenntnissen im Bereich ESG wird sie aktiv die Überprüfung und Entwicklung der Wienerberger Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen.

Peter Steiner

Peter Steiner

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Einen Lebenslauf und ein Vorstellungsvideo zu Frau Ter Horst findet sich hier

Alle Beschlüsse der Hauptversammlung finden sich hier.

Peter Steiner und Heimo Scheuch
Peter Steiner (Aufsichtsratsvorsitzender der Wienerberger AG) und Heimo Scheuch (Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG)
Uwe Strasser
Teilen