Presseaussendung

Brick Award: Internationale Jury wählt Shortlist-Projekte aus

22. Juli 2021
  • Auswahlprozess für Shortlist-Projekte gestartet 
  • Fachjury bestehend aus fünf renommierten internationalen Architekten

Wien – Eine Rekordzahl von 789 Projekten aus 53 Ländern wurde für den Brick Award 22 eingereicht. Der 10. Brick Award erreichte die höchste Anzahl an Einreichungen in seiner Geschichte und beweist damit die Internationalität dieses Architekturpreises. Nun hat der Auswahlprozess für die 50 Shortlist-Projekte in den fünf Kategorien begonnen.

Der Auswahlprozess findet in zwei Schritten statt. In einem ersten Schritt entscheidet die Vorjury, die nach einem rotierenden System zusammengestellt wird über die Shortlist der 50 innovativsten Projekte, um so die Sichtweisen von Personen aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu gewährleisten. In diesem Jahr bestand sie aus den drei Architekturjournalisten Anneke Bokern aus den Niederlanden, Christian Holl aus Deutschland sowie Andres Kurg aus Estland.

Der Brick Award ist in fünf Kategorien eingeteilt, innerhalb derer neben dem Gesamtsieger auch jeweils ein Kategoriepreis vergeben wird.

Zu den Bewertungskriterien gehören das innovative Design- und Architekturkonzept, der geschickte und innovative Einsatz von Ziegeln sowie die architektonische Qualität in Bezug auf Ästhetik, Form und Gestaltung des Projekts. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Angemessenheit des Projekts in Bezug auf Verwendungszweck, Gebäudetyp und kulturellen Kontext sowie auf Aspekte der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gelegt.

Heimo Scheuch

CEO

Die folgenden fünf international renommierten Architekten in der Jury werden die Gewinner auswählen:

  • Ingrid van der Heijden/Niederlande, Architektin und Gründungspartnerin von Civic Architects
  • Jesper Gottlieb/Dänemark, Architekt und Gründungspartner von Gottfried Paludan Architects, Gewinner des Brick 20 Award für sein Projekt „City Archive Delft“
  • Tina Gregorič/Slowenien, Architektin und Gründungspartnerin von Dekleva Gregorič Architects, Professorin für Architektur an der Technischen Universität Wien
  • Wilfried Kuehn/Deutschland, Architekt und Gründungspartner von Kuehn Malvezzi, Kurator und Autor
  • Brigitte Shim/Kanada, Architektin und Gründungspartnerin von Shim-Sutcliffe Architects in Toronto, Fakultätsmitglied an der Daniels Faculty of Architecture, Landscape and Design an der University of Toronto

Die Gewinnerprojekte in den fünf Kategorien „Feeling at home", „Living Together", „Sharing public spaces", „Working together" und „Building outside the box" sowie der Gesamtsieger des Awards werden bei der offiziellen Brick Award Zeremonie in Wien im Juni 2022 bekannt gegeben. 

Alle ausgewählten Projekte werden im Brick 22 Buch im Sommer 2022 veröffentlicht.

Mehr Informationen zum Brick Award finden Sie hier www.brickaward.com

Teilen
Kontakt
Claudia Hajdinyak

Claudia Hajdinyak

Head of Corporate Communications

Wienerberger AG

+43 664 8283183 E-Mail senden