Skip to content
Hauptversammlung © Wienerberger AG
Presseaussendung

Alle Anträge der 154. ordentlichen Haupt­versammlung genehmigt

05. Mai 2023
  • Dividende von EUR 0,90 je Aktie
  • Mandat der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Myriam Meyer verlängert
  • Katrien Beuls und Effie Konstantine Datson neu in Aufsichtsrat bestellt

Wien – Im Rahmen der 154. ordentlichen Hauptversammlung der Wienerberger AG wurde der Jahresabschluss 2022 und der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2022 vorgelegt. Die Hauptversammlung der Wienerberger AG fand 2023 wieder in der bewährten Form einer Präsenzveranstaltung statt und beschloss unter anderem eine Dividendenausschüttung von 0,90 EUR je Aktie und die Wahl von Katrien Beuls und Effie Konstantine Datson in den Aufsichtsrat.

„Wir haben 2022 unsere eigenen Erwartungen erfolgreich übertroffen und trotz eines fordernden makroökonomischen Umfelds und des hohen Inflationsniveaus unsere Ziele und Wachstumschancen durch Investitionen in unseren Märkten aktiv verfolgt. Dank des hervorragenden gruppenweiten Kosten- und Energiemanagements sind wir bestens aufgestellt, um unser organisches Wachstum weiter voranzutreiben.“

Heimo Scheuch

Heimo Scheuch

CEO

Daniel Hinterramskogler

Der Vorstand der Wienerberger AG hat angesichts des erfolgreichsten Jahres in der Geschichte von Wienerberger vorgeschlagen, die Dividende gegenüber dem Vorjahr um 20 % zu erhöhen. Wienerberger schlug der 154. ordentlichen Hauptversammlung im Rahmen der langfristig orientierten, ausgewogenen Dividendenpolitik für 2022 eine Dividende von 0,90 € je Aktie vor. Die Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag des Vorstands zu und legte als Zahltag für die Dividende Freitag, den 12. Mai 2023 fest. Für das Geschäftsjahr 2022 wurden dem Aufsichtsrat und dem Vorstand die Entlastung erteilt und die Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH, Wien zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das laufende Geschäftsjahr 2023 gewählt. Ebenfalls hat die Hauptversammlung dem Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2022 zugestimmt.

Mit Ablauf der diesjährigen Hauptversammlung sind Oswald Schmid und die beiden ehemaligen Vorsitzenden Regina Prehofer und Peter Johnson, der bereits seit 2005 Mitglied des Aufsichtsrates war, aus dem Aufsichtsrat der Wienerberger AG ausgeschieden. Zur weiteren Förderung der Effizienz und des intensiven Austauschs der Mitglieder untereinander wurde nach Vorschlag des Aufsichtsrates auf Empfehlung des Nominierungsausschusses der diesjährigen Hauptversammlung eine Herabsetzung der Anzahl der Kapitalvertreter von derzeit neun auf sieben Kapitalvertreter beschlossen. Im Rahmen der 154. ordentlichen Hauptversammlung wurden nun Katrien Beuls und Effie Konstantine Datson zu neuen Aufsichtsratsmitgliedern bestellt und das Mandat der bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates Myriam Meyer verlängert.

„Mit Katrien Beuls und Effie Konstantine Datson haben wir zwei weitere international erfahrene Top-Managerinnen als Aufsichtsratsmitglieder gewinnen können. Beide blicken auf eine beachtliche Erfolgsbilanz zurück und ergänzen mit ihrer jeweils spezifischen Expertise und ihrem Background das bestehende Kompetenz- und Diversitätsspektrum des Aufsichtsrats in optimaler Weise.“

Peter Steiner

Peter Steiner

Aufsichtsratsvorsitzender der Wienerberger AG

Die Lebensläufe und Vorstellungsvideos zu Katrien Beuls und Effie Konstantine Datson sowie alle Beschlüsse der Hauptversammlung finden Sie hier.

Kontakt

Claudia Hajdinyak © Daniel Hinterramskogler

Claudia Hajdinyak

Head of Corporate Communications

Wienerberger AG

© Daniel Hinterramskogler +43 664 8283183 E-Mail senden
Daniel Merl © Daniel Hinterramskogler

Daniel Merl

Head of Investor Relations

Wienerberger AG

© Daniel Hinterramskogler +43 1 60192 10221 E-Mail senden