Pipelife Preflex Spider
Storys

Preflex Spider: Die Elektroinstallation der Zukunft

Digital planen, vorfertigen und Zeit sparen: Die Systemlösung Preflex Spider der Wienerberger-Tochter Pipelife hebt die Elektroinstallation auf ein neues Level.

Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN

Wer an den Innenausbau eines Hauses denkt, hat meist unzählige, aus den Böden und Wänden herausragende Kabel im Kopf. Dass es auch anders geht, beweist das Wienerberger-Tochterunternehmen Pipelife mit der innovativen Systemlösung Preflex Spider. Das Besondere: Die Elektroinstallation wird nach einem digitalen Plan vorgefertigt.

Zeitersparnis gepaart mit Fehlerfreiheit

„Der Kunde bekommt die Elektroinstallation maßgeschneidert nach seinen Anforderungen. Selbst die Kabel für den Geschirrspüler lassen sich vorab einplanen“, erklärt Mark Bakker, Leiter Vertrieb Elektro bei Pipelife in den Niederlanden. Gerade in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels in Europa machen sich solche Lösungen bezahlt. Denn Preflex Spider erleichtert die Arbeit und spart Zeit auf der Baustelle: Elektroinstallationen können damit rund 5-mal rascher umgesetzt werden. 

Eine Spinne für die Zukunft

A spider for the future Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN

Einst war es ein Arbeitstitel, später wurde der Name Preflex Spider zum Programm. Denn liegt das Elektrosystem am Boden, gleicht es einer Spinne: Das Vernetzungsteil bildet den Körper, die damit verbundenen Rohre die Beine. Die tierähnliche Optik der vorgefertigten Installation ist nicht die einzige Besonderheit: Das Konzept basiert auf einem digitalen Plan.

Das System besteht aus vorverdrahteten und vorverbundenen, flexiblen Elektrorohren. Diese müssen auf der Baustelle nur noch ausgerollt und miteinander verbunden werden. Somit wird das ganze Gebäude auf effiziente Weise verkabelt – ohne lose Kabel und verstreute Einzelteile. Das spart Arbeitszeit und unnötige Materialkosten. „Man kann sich den Einbau von Preflex Spider so ähnlich vorstellen wie das Verlegen der Kabelstränge im Inneren eines Autos“, sagt Mark Bakker. Die Bandbreite der Anwendungen reicht von klassischen Einfamilienhäusern über öffentliche Gebäude – etwa im Gesundheitsbereich – bis zu Fertigteil- und Modulhäusern.

Preflex Spider Projekt in Waterland

Preflex Spider project in Waterland Pipelife

Bei „Plan Von Dis“ handelt es sich um ein Wohnbauprojekt im niederländischen Waterland. Die zehn Ein- und Mehrfamilienhäuser liegen an Wasserstraßen und werden im charakteristischen Broeker-Baustil gestaltet. Eine Wärmepumpe heizt die Häuser und liefert heißes Wasser. Die vorgefertigte Elektroinstallation Preflex Spider spart Zeit beim Bau.

Intelligentes Konzept für Häuser

Die Elektroinstallation wird vorab in einem 3D-Plan eingezeichnet. Auf dieser Basis verbindet Pipelife die vorverkabelten Rohre. Somit müssen vor Ort keine Kabel mehr durch Elektrorohre gezogen werden – das spart einen großen Teil der körperlichen Arbeit. Die Hauptkunden sind Bauträger, Bauherren, Elektriker und Monteure. Diese betreut Pipelife im gesamten Prozess, von der Planung bis zur Fertigstellung. Preflex Spider lässt sich auch bei der Elektroplanung im Rahmen eines BIM (Building Information System)-Modells einsetzen. 

Mit Preflex Spider haben wir etwas ganz Besonderes geschaffen. Wir haben den Trend in Richtung Drahtlosigkeit genutzt und so ein Produkt für die Zukunft geschaffen.

Mark Bakker

Leiter Vertrieb Elektro bei Pipelife in den Niederlanden

Die neue Systemlösung ebnet den Weg zum Smart Home: Statt mit einem herkömmlichen Schalter lässt sich das Licht via Fernsteuerung oder Smartphone auf- und abdrehen. Möglich macht das Preflex Spider als Strombasis mit seinen drahtlosen Verbindungen. „Mit Preflex Spider haben wir etwas ganz Besonderes geschaffen. Normalerweise gibt es bei einer Elektroinstallation eine Verbindung zwischen Lichtschalter und Lampe. Wir haben den Trend in Richtung Drahtlosigkeit genutzt und so ein Produkt für die Zukunft geschaffen“, erzählt Mark Bakker.

So funktioniert die Installation von Preflex Spider

Anlieferung: Damit Preflex Spider installiert werden kann, wird es in einer Box zur Baustelle gebracht.
Anlieferung: Damit Preflex Spider installiert werden kann, wird es in einer Box zur Baustelle gebracht.
Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN
Um einen aufwändigen Einbau zu verhindern, sind die Elektrorohre bereits mit den erforderlichen Kabeln ausgestattet.
Um einen aufwändigen Einbau zu verhindern, sind die Elektrorohre bereits mit den erforderlichen Kabeln ausgestattet.
Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN
Die spinnenförmigen Systemlösung wird in den Wänden und auf dem Boden installiert.
Die spinnenförmigen Systemlösung wird in den Wänden und auf dem Boden installiert.
Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN
Die Rohre sind durch Elemente verbunden. Nach der Platzierung auf dem Boden kann der Beton darüber gegossen werden.
Die Rohre sind durch Elemente verbunden. Nach der Platzierung auf dem Boden kann der Beton darüber gegossen werden.
Richard Rood HR1 Pipelife – Linde Kroon SPIN

Das Projekt Preflex Spider befindet sich noch in der Startphase: 2019 begann der kommerzielle Verkauf. In den Niederlanden ist das System bereits zu haben. In den nächsten Jahren sollen mehrere Tausend Häuser mit der vorinstallierten Energieversorgung ausgestattet werden. Außerdem wird das System auf weitere Länder ausgedehnt. Laut Mark Bakker ist dies erst der Beginn: „Wir haben mit der vorgefertigten Elektroinstallation begonnen. Danach wollen wir dieses Prinzip auch bei Bodenabwassersystemen nutzen. Vorfertigungen sind die Zukunft – und wir gestalten sie mit.“ 

Teilen
LLLD Pipes 3

Wienerberger Produkte und Marken: Kunststoffrohre

Kunststoffrohre von Pipelife sind wichtige Lebensadern – sie versorgen Städte und Menschen zuverlässig mit Wasser und Energie.
Nachhaltigkeit bei Wienerberger

Recycling bei Pipelife: Neues Leben für Kunststoffrohre

So baut die Wienerberger-Tochter Pipelife das Recycling von Kunststoffen aus.
Kunststoffrohre der Marke Pipelife.

Pipelife Website

Zuverlässige Lebensadern: Pipelife bietet ein breites Sortiment an Kunststoffrohren für den Transport von Energie, Wasser oder Daten.