Stormbox vor blauem Himmel
#Innovation

Regenwasser smart managen

Wie können Infrastruktur-Lösungen vor Starkregen-Schäden schützen? Und wie kann die Ressource Wasser nachhaltig genutzt werden? Wienerberger bietet Lösungen.

Pipelife

Der Klimawandel schreitet voran, extreme Regenfälle nehmen zu. Die Folgen reichen von überlasteten Abwassersystemen über Überschwemmungen bis zu Sturzfluten. Das macht Städteplanern ebenso zu schaffen wie Betreibern von Industrieanlagen oder Einkaufszentren. Mit dem Regenwasser-Managementsystem Raineo® liefert das Wienerberger Tochterunternehmen Pipelife eine innovative Lösung.

Chancen für versiegelte Böden

Vor allem wachsende Ballungszentren leiden unter Starkregen. Zahlreiche Böden sind großflächig versiegelt. Undurchlässige Flächen aus Beton oder Asphalt können kein Sickerwasser aufnehmen und die Kanalanlagen sind nicht auf so hohe Niederschlagsmengen ausgelegt. Hier eröffnet Pipelife mit Raineo® neue Chancen. Das Regenwasser wird gesammelt, gefiltert und in sogenannte Stormboxen geleitet. Diese bieten zwei Möglichkeiten: Zum einen kann das Wasser über die Stormbox direkt im Boden versickern. Zum anderen lässt es sich darin speichern, um es anschließend in das öffentliche Abwassersystem zu transportieren oder zur Bewässerung wiederzuverwerten.

Video: So funktioniert Raineo®

Pipelife Raineo: The Rainwater Management System
Besonders Städte leiden unter Starkregen. Die Funktionen des Raineo®-Systems im Überblick.
Pipelife

Den natürlichen Wasserkreislauf erhalten

Durch Flächenversiegelungen kann Regenwasser oft nicht an der Stelle versickern, an der es geregnet hat. Stattdessen wird es über Kanäle und Flüsse in andere Gebiete transportiert. Das unterbricht den natürlichen Wasserkreislauf und fördert die Austrocknung ganzer Regionen. Hier schafft Raineo® Abhilfe. Mit diesem System kann das Regenwasser vor Ort versickern und an den Boden zurückgegeben werden. So werden seine natürlichen Funktionen erhalten, der Grundwasserspiegel bleibt stabil und das Risiko von Erd- und Gebäudesenkungen wird reduziert.

Hochwasserschäden vorbeugen, Trinkwasser sparen

Dank des Rückhaltesystems von Raineo® kann Wasser aus Niederschlag oder Schneeschmelze auch zwischengespeichert und kontrolliert abgeleitet werden. So werden Regen- und Mischwasserkanäle vor Überlauf und die Umwelt vor Verschmutzung geschützt. Für Stadtverwaltungen, Investoren und Eigentümer bedeutet das geringere Kosten durch Hochwasserschäden. Zudem kann das gespeicherte Wasser auch zur Bewässerung oder als sogenanntes Grauwasser für sanitäre Einrichtungen genutzt werden – das schont Ressourcen und spart wertvolles Trinkwasser.

Raineo® Stormboxes sind wichtiger Bestandteil vieler Infrastruktur-Projekte in ganz Europa

  • gestapelte grüne Stromboxen
    Bereit für den Einbau: Am Gelände des Busbahnhofs von Zielona Góra wurden 960 Stromboxen montiert.
    Pipelife
  • Stormboxen werden vergraben, Bagger
    Montage: Die Stormboxen wurden unter der Erde verlegt und miteinander verbunden.
    Pipelife
  • Stormboxen werden vergraben, Bagger
    Rasch und smart: Das geringe Gewicht der Stormboxen ermöglicht eine einfache Handhabung und Verlegung.
    Volker Lannert
  • Mann mit oranger Jacke und Helm installiert grüne Stormboxen
    Stormbox auf Stormbox: Dank des modularen Baukastensystems ist Raineo® individuell anpassbar.
    Pipelife

Baukastensystem für jede Anforderung

Egal, ob das Regenwasser versickern oder aufbewahrt und weiterverwertet werden soll: Pipelife liefert maßgeschneiderte Lösungen. Dank des modularen Baukastensystems rund um die kompakte Stormbox kann Raineo® flexibel an jede Anforderung angepasst werden. Das Unternehmen betreut Kunden im gesamten Prozess, von der Planung bis zur Fertigstellung. Zudem bietet es alle Produkte zur Umsetzung aus einer Hand – wie Rohre und Formstücke, Wasser- und Ölabscheider oder Straßenabläufe.

Die Stormbox als Herz des Systems

Stormbox Pipelife

Die kompakte Stormbox ist die Basis des patentierten Baukastensystems. Mit rund 95 Prozent Speichervolumen kann eine Stormbox bis zu 995 Liter Wasser pro Kubikmeter aufnehmen. Damit punktet sie vor allem gegenüber Kies- oder Schotterpackungen, die weniger als ein Drittel ihres Volumens zur Wasseraufnahme nutzen. Aktuell sind zwei Formen im Einsatz: Die kleinere Stormbox 1 mit Montageclips und die größere Strombox 2 (hier im Bild) mit einem Schiebe- und Klicksystem. Die Wartung ist einfach und sicher. 

Weltweit erfolgreich im Einsatz

Das Regenwasser-Managementsystem Raineo® ist bereits in fast allen europäischen Märkten erfolgreich im Einsatz. Es funktioniert für jedes Versickerungsvolumen – vom Parkplatz vor einem Wohnhaus bis zur Rollfläche eines Flughafens. Als Zwischenspeicher werden mehrere Stromboxen gestapelt und miteinander verbunden. Statisch hoch belastbar, können sie selbst unter befahrenen Flächen installiert werden. Daher eignen sie sich auch für den Einsatz unter Straßen, Wegen, Einfahrten oder Abstellplätzen.

Der Bedarf an nachhaltigem Regenwasser-Management steigt: Allein in der EU werden jährlich mehrere hundert Quadratkilometer an Flächen versiegelt. Die Spezialistinnen und Spezialisten von Pipelife werden auch in Zukunft gefragt sein. 

Teilen
LLLD HDPE pipe towing ship
#ESG

Recycling bei Pipelife: Neues Leben für Kunststoffrohre

Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft.
Ein Mann mit zwei Kindern auf einer grünen Wiese
Nachhaltigkeit

Für eine lebenswerte Zukunft: Nachhaltigkeit bei Wienerberger

Umwelt, Soziales, Governance: Wienerberger übernimmt Verantwortung für Mensch und Natur und verfolgt ambitionierte ESG-Ziele.
Zwei Personen an einem Stehtisch
Nachhaltigkeit

Unternehmensethik und soziale Auswirkungen

Die Wirtschaft ist ein integrierter Teil der Gesellschaft. Wir bei Wienerberger nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst.